Ende der 1. Online-Qualifikation T S M S
0 match running
Virtuelle Bundesliga

Zwei Wildcards vergeben

Zwei Wildcards vergeben

Köln - Das Teilnehmerfeld für das große Finale der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga steht fest. Mit Vergabe der letzten zwei Wildcards kämpfen 20 der besten FIFA-Spieler aus dem deutschsprachigen Raum am 15. und 16. April um den Titel.

Die Finalisten 19 und 20 sind Matthias Hietsch und Christoph Strietzel. Beide Spieler erhielten im Anschluss an das letzte Live-Qualifikationsturnier in Berlin die zwei verbliebenen Wildcards für den Showdown am 15. und 16. April im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Matthias Hietsch nahm in dieser Saison an drei Live-Qualifikationsturnieren teil. Seine Bilanz: Achtelfinale, Viertelfinale, Finale - und damit eine verdiente Wildcard. Zusätzlich zum sportlichen Erfolg sprach noch ein weitaus wichtigerer Faktor für Hietsch, soziales Engagement. Als registrierter Spender bei der DKMS konnte er vor kurzem Stammzellen spenden - keine Selbstverständlichkeit, aber ein Vorbild sicher auch für andere FIFA-Spieler.

Auf den letzten Drücker ins Finale gerutscht ist Christoph Strietzel. Mit einem Halbfinale und einem Finale hatte er die beste Bilanz der Live-Qualifikationsturniere-Teilnehmer. Im Finale von Berlin musste er sich Vorjahres-Finalist Mohammed Harkous geschlagen geben, bis dahin aber spielte er ein äußerst überzeugendes Turnier. Das muss er nun in Dortmund bestätigen. 

Eine Übersicht über alle Finalisten des großen Finales der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga gibt es hier: Die Besten